Unfallrekonstruktionsgutachten

Unfallrekonstruktionsgutachten und Prüfung fehlerhafter Unfallrekonstruktionsgutachten

Ein Verkehrsunfall, sei es mit dem Zweirad, dem Personenkraftwagen, Lastkraftwagen oder sonstige im Verkehrsraum befindlichen Fahrzeugen, führt oftmals zu einer strittigen Auseinandersetzung über die Schuldfrage der Verursachung. In diesen Fällen ist es zur rechtlichen Beurteilung und zur Schadenregulierung für Polizei und Staatsanwaltschaft, Gerichte und Versicherungen oftmals notwendig, einen Sachverständigen mit der Rekonstruktion des Unfallherganges zu beauftragen. Als Grundlage werden hierbei Ermittlungs-, Prozess- oder Schadenakten herangezogen. Die Auswertungen der Unterlagen durch den Unfallrekonstrukteur lassen unter weiterer Einbeziehung von Berechnungen und Simulationen Aussagen über den tatsächlichen Hergang des Verkehrsunfalles zu.

 

Insbesondere sind Fragen nach …

… dem Kollisionsort in der Örtlichkeit
… den Kollisions- und Ausgangsgeschwindigkeiten
… der Vermeidbarkeit des Unfalles für die Beteiligten
… Zuordnung der Beschädigungen an den Fahrzeugen

 

für die Beurteilung wichtig. Aufgrund der Komplexität eines Verkehrsunfalles ist die Qualität des Ergebnisses der Unfallkonstruktion auch abhängig von der Qualität und Quantität der zur Verfügung stehenden Unterlagen, wie Lichtbilder der unfallbeschädigten Fahrzeug und des Unfallortes und Dokumentationen der Unfallspuren auf der Fahrbahn sowie Angaben zu den Umgebungsbedingungen und Zeugenaussagen. Insbesondere bei kleineren Verkehrsunfällen ohne Personenschaden, die von der Polizei nicht mehr aufgenommen werden, ist eine Dokumentation durch Fertigung eigener Bilder von erheblichem Vorteil für die spätere Unfallanalysenalyse.

 

Für die Rekonstruktion eines Verkehrsunfalles werden von unserem Büro zur Berechnung und Simulation unter anderem die Analyseprogramme „Analyzer Pro“ und „Carat“ herangezogen. Derartige Programme sowie Berechnungen der Kollisionsphase und die Weg-Zeit-Analysen sind eine hilfreiche Ergänzung bei der Unfallrekonstruktion und lassen hervorragende Visualisierungen des Verkehrsunfallablaufes zu. Insbesondere der technische Laie kann somit die Ergebnisse der Unfallrekonstruktion besser verstehen und nachvollziehen.

Wie sieht nun ein solches Unfallrekonstruktionsgutachten aus?

Aufgrund der Vielzahl von möglichen Unfallarten ist eine Standardisierung eines Unfallrekonstruktionsgutachtens nicht möglich. Dennoch sind einige immer wieder kehrende Punkte vorhanden. Die ich Ihnen wie folgt vorstellen möchte:

 

  • 1. Gutachtenauftrag
  • 2. Sachverhaltsdarstellung
  • 3. Unfallörtlichkeit
  • 4. Fahrzeugbeschädigungen
  • 5. Relative Kollisionsstellung
  • 6. Wahrscheinlicher oder tatsächlicher Kollisionsort
  • 7. Kollisionsanalyse mit Errechnung der Kollisionsgeschwindigkeiten
  • 8. Weg-Zeit-Analyse mit Angabe der Ausgangsgeschwindigkeiten
  • 9. Vermeidbarkeitsbetrachtungen unter Berücksichtigung der zulässigen Höchstgeschwindigkeiten an       der Unfallörtlichkeit

Unfallrekonstruktionssoftware Überblick

Unfallrekonstruktionssoftware

Bisher mussten Unfallrekonstruktionen mittels vieler komplizierter Rechenformel händisch erstellt und berechnet werden. Moderne Simulationscomputerprogramme für Unfallanalytiker lösen umständliche Berechnungsformeln ab. Für den Unfallanalytiker verbleibt mehr Zeit, um verschiedene Unfallkonstellationen im Versuch zu testen. Die Computersimulationsprogramme sind bereits in der zweiten und dritten Generation und die Zuverlässigkeit zum realen Unfallhergang ist gegeben.  Mit unseren kleinen Videos können sie sich einen Überblick verschaffen.

Einzelbeispiel Umsetzung mittels Rekonstruktionssoftware

[/fusion_text][fusion_text]


 

Unfallrekonstruktionsgutachten, unfallanalytisches Gutachten

Mit einem Unfallrekonstruktionsgutachten erstellen wir eine Unfallanalyse

 


[/fusion_text][fusion_text]
Deutschlandweit erhalten Sie UNFALLREKONSTRUKTIONSGUTACHTEN bzw. Unfallrekonstruktionen von den unfallforensik.com Kfz-Sachverständigen.
Die Kfz Gutachter von unfallforensik sind entweder ZERTIFIZIERT gem. DIN EN ISO/IEC 17024 (Bereich 2 Beweissicherung und Unfallrekonstruktion, Bereich 4 Schäden und Bewertung) oder öffentlich bestellt und vereidigt.

Somit sind die Unfallrekonstruktionsgutachten von unfallforensik.com bei Gerichten in Deutschland als Unfallrekonstruktionsgutachten anerkannt.

Der Trend geht eindeutig zu zertifizierten Kfz-Sachverständigen und weg von öffentlich bestellten und vereidigten Kfz Sachverständigen bei Unfallrekonstruktionsgutachten. Die Gründe liegen in der Qualifikation der Kfz-Sachverständigen. Streng genommen ist „öffentlich bestellt und vereidigt“ (das erfolgt auf Lebenszeit!!) keine Qualifikation im Sinne von Qualität. Gerade im Automobilbereich mit dem rasanten Fortschritt und den ständig neuen Fertigungsmethoden ist die Qualifikation des Kfz-Sachverständigen für die Qualität des Produktes Unfallrekonstruktion entscheidend. Aus diesem Grund finden Sie bei unfallforensik.com vorwiegend zertifizierte Kfz-Sachverständige, welche Unfallrekonstruktionsgutachten erstellen.

Die Spuren zum Unfallrekonstruktionsgutachten werden im Normalfall von den unfallaufnehmenden Polizeibeamten vermessen und fotografiert. Damit wird schon deutlich, dass mit der Qualität dieser Polizei-Vorarbeit eine wichtige Grundlage geschaffen wird.
Was passiert, wenn sich die Zeugenaussagen widersprechen oder die von der Polizei vorgelegten Daten (in der Polizeiakte) nicht die nötige Klarheit bringen bzw. nicht dem entsprechen, was Sie gesehen und gehört haben?
Ein Sachverständigengutachten in Form einer Unfallrekonstruktion / Unfallanalyse kann hier weiterhelfen, sei es im Strafverfahren, in der zivilrechtlichen Auseinandersetzung oder vorab zur Beweissicherung.
Bei der Erstellung unserer Gutachten zur Unfallrekonstruktion, die sog. Unfallrekonstruktionsgutachten, nutzen wir die langjährige Erfahrung unserer Kfz-Sachverständigen auf dem Gebiet der Kfz Unfallanalyse.
Wir erstellen Unfallrekonstruktionsgutachten im Auftrag von Privatpersonen, im Auftrag der Staatsanwaltschaften und im Auftrag der Gerichte.


unfallforensik.com erstellt keine Unfallrekonstruktionsgutachten im Auftrag der Versicherungen! Diese Aufträge lehnen wir ab.
Die Gründe hierfür sind die Tatsache, dass sich unfallforensik.com beim Rekonstruieren von Verkehrsunfällen ausschließlich auf vorliegende Zahlen, Daten, Fakten konzentrieren und somit stets zu einem objektiven, neutralen und unabhängigen Ergebnis im Unfallrekonstruktionsgutachten kommt, garantiert. Seit der Gründung von unfallforensik.com waren wir zu keinem Zeitpunkt bereit, die Wünsche der Versicherer im Unfallrekonstruktionsgutachten oder im Schadengutachten abzubilden.
Unsere Kfz-Sachverständigen sind auch weiterhin nicht bereit, die Fakten einer Unfallrekonstruktion gegen den Wunsch der Versicherer zu tauschen. Das überlassen wir den zahlreichen Kooperations-Kfz Sachverständigen der Versicherungen.
Für die unfallforensik.com Kfz-Sachverständigen entscheiden die Fakten über das Ergebnis einer Unfallrekonstruktion! Das macht uns deutschlandweit einzigartig bzw. unterscheidet uns von Kooperations-Kfz-Sachverständigen der Versicherungen.
www.unfallforensik.com, Ihre Kfz Unfall Sachverständigen für 100% Kfz Gutachten und 100% Unfallrekonstruktionen, garantiert und deutschlandweit!

Eine Erstberatung ist bei uns unverbindlich und kostenfrei !![/fusion_text][/one_full]